8 Kostenlose Wege zur Verbesserung der Effizienz von Klimaanlagen

Laut den Berichten des Energieministeriums können die Rechnungen für Heizung und Kühlung mehr als die Hälfte der gesamten Energiekosten ausmachen.

Das macht die Verwendung einer zentralen Klimaanlage zu einem der größten Energiekosten für ein typisches US-Haus.

Mit wärmerem Wetter gleich um die Ecke, haben wir eine Liste von einfachen, kostenlosen Möglichkeiten zusammengestellt, die Effizienz der Klimaanlage in Ihrem Haus zu verbessern, um Ihnen zu helfen, das Beste aus Ihrem System herauszuholen und gleichzeitig Ihre Ausgaben zu kontrollieren.

Bonus-Inhalt: Laden Sie sich unser eBook „25 Wege zum Heizen und Kühlen sparen“ kostenlos als PDF herunter. Einfach herunterladen und speichern und jederzeit referenzieren.

Die untenstehende Liste der Tipps ist eine Teilliste aus unserem E-Book „25 Wege zum Sparen beim Heizen und Kühlen“. Das eBook erklärt großartige Ideen zur Verbesserung der Heiz- und Kühleffizienz – die meisten davon sind kostengünstige oder kostenfreie Maßnahmen, die Sie ergreifen können.

In diesem Blog zeigen wir jedoch die acht besten, kostenlosen Vorschläge für die Wartung von Klimaanlagen. Diese Tipps können helfen, Klimaanlagen gesund zu halten, da das Wetter wärmer wird und Hausbesitzer beginnen, ihre Geräte einzuschalten.

Reinigen Sie die Außeneinheit des Verflüssigers. Ihr Außengerät arbeitet am effizientesten, wenn es sauber und frei von Fremdkörpern ist. Klicken Sie hier, um unseren Artikel über die HLK-Leistung zu lesen, der ein Video über die richtige Reinigung Ihres Kondensators enthält. Eine gründlichere und gründlichere Reinigung sollte von einem Fachmann durchgeführt werden.
Saugen Sie die Lüftungsschlitze in Innenräumen und halten Sie die Lüftungsschlitze frei. Sie können Staub und Schmutz von den Belüftungsöffnungen in Innenräumen absaugen, um einen gleichmäßigen Luftstrom aus Ihrem System aufrechtzuerhalten. Halten Sie auch Gegenstände wie Jalousien, Möbel und Spielzeug von der Blockade der Lüftungsöffnungen fern.
Erhöhen Sie Ihren Thermostat um ein paar Grad. Normalerweise kann eine Temperaturanpassung von 5 – 8 Grad (unten im Winter, oben im Sommer) helfen, Geld und Energie zu sparen. Mit einem programmierbaren Thermostat können Sie die Temperatur automatisch für verschiedene Tageszeiten oder für Zeiten, in denen Sie für mehrere Stunden von zu Hause weg sind, einstellen.
Halten Sie Lampen und andere Wärme erzeugende Geräte von Ihrem Thermostat fern. Haben der Hitze, die Geräte nahe Ihrem Thermostat produziert, erklärt ihm, dass die Luft in Ihrem Haus mehr gekühlt werden muss und das System veranlaßt, länger zu laufen und härter zu arbeiten, als es benötigen kann.
Halten Sie Vorhänge und Jalousien in der Hitze des Tages geschlossen. Wenn die direkte Sonne auf die Fenster in Ihrem Haus trifft, können Sie Ihre Vorhänge oder Jalousien geschlossen halten, um einen Teil der Wärme von der Erwärmung des Innenraums Ihres Hauses fernzuhalten.
Machen Sie die Abflussleitung frei. Es gibt einen Abfluss durch die Indoor-Kühlschlange, die typischerweise oberhalb des
Ofen im Kellergeschoss. Wenn Sie eine Tasse Chlorbleiche hinunter Ihren Klimaanlagenabfluß spülen und ihn mit einer Gallone Wasser spülen, können Sie Ihren Abfluß frei halten durch den Sommer. Halten Sie Ihre
Abflussleitung klar kann Ihren Keller davor bewahren, Wasser aufzunehmen, wenn der Abfluss verstopft ist.
Vermeiden Sie es, Ihren Trockner und Ofen in den heißesten Stunden des Tages zu benutzen. Das Laufen lassen Ihres Trockners veranlaßt warme Luft, in Ihr Haus gezeichnet zu werden und das Verwenden Ihres Ofens fügt zusätzliche warme Luft Ihrem Haus hinzu und veranlaßt Ihre Klimaanlage, härter arbeiten zu müssen.
Isolieren Sie freiliegende Rohrleitungen. Vergewissern Sie sich, dass die Luftleitungen, die durch einen unkonditionierten Raum führen, ordnungsgemäß abgedichtet sind, damit keine klimatisierte Luft entweicht. Sie können visuelle Leckagen mit einem speziellen, nach UL 181 zertifizierten Dichtband beheben, aber stellen Sie sicher, dass ein Fachmann auch bei Ihrem nächsten planmäßigen Wartungsbesuch die Rohrleitungen überprüft. Es ist auch empfehlenswert, dass Ihre Rohrleitungen mit dem richtigen Dämmmaterial isoliert werden.
Sie müssen nicht immer viel Geld ausgeben, um die Investition in Ihre zentrale Klimaanlage aufrechtzuerhalten.

Das Verstehen der verschiedenen Teile Ihres HVAC-Systems und die Aufrechterhaltung eines effizienten Betriebs wird Ihr System in Top-Zustand halten, wenn Sie es in diesem Sommer am meisten benötigen.

Wir empfehlen Ihnen, die oben beschriebenen hilfreichen Tipps zusammen mit der regelmäßigen Wartung zu verwenden, um Geld zu sparen und die Wahrscheinlichkeit zu verringern, dass ein Problem mit Ihrem System auftritt.

Die Tipps oben, zusammen mit den zusätzlichen Schritten, die in unserem „25 Ways to Save“ ebook beschrieben sind, können sicherstellen, dass Ihr System gut funktioniert und alle seine Teile in gutem Zustand sind.

Lassen Sie Ihr System mindestens einmal im Jahr von einem Fachmann überprüfen, um sicherzustellen, dass die Geräte, Anschlüsse und Rohrleitungen bei Beginn der warmen Jahreszeit einsatzbereit sind.

Auf welche Temperatur sollte ich meinen Thermostat einstellen? Die beste Thermostateinstellung

Die beste Thermostateinstellung zu finden und herauszufinden, welche Temperatur Ihr Thermostat einstellen soll, um Ihnen eine Tonne Geld jedes Jahr zu sparen… und Geld bei den Energiekosten zu sparen, ist heutzutage ein heißes Thema. Diejenigen von Ihnen, die unsere Artikel regelmäßig lesen, wissen, dass wir ein kleines, von US-Veteranen geführtes Heizungs- und Klimatisierungsunternehmen mit Sitz in Südkalifornien sind und stolz darauf sind, den Menschen ehrliche, direkte Antworten auf ihre Fragen zu geben. Wussten Sie, dass in Santa Clarita, Kalifornien, Ihre Klimaanlage für etwa die Hälfte Ihrer Stromrechnung im Sommer verantwortlich ist? Die Leute sind auf dem Vormarsch und wir werden oft gefragt: „Auf welche Temperatur soll ich meinen Thermostat einstellen? Es gibt viele Antworten zu dieser Frage und ich würde falsch sein, wenn ich sagte, dass es einen Trick gab, oder eine magische Thermostateinstellung, die alle Ihre Träume wahr werden lassen und Sie Millionen Dollar ein Jahr speichern wird. In Wirklichkeit hängt die Temperatur, auf die Sie Ihren Thermostat einstellen, von einer Reihe von Faktoren ab, wie z.B. Jahreszeit, Luftfeuchtigkeit und die Häufigkeit, mit der Sie sich im Haus aufhalten. Als solches möchte ich zunächst sagen, dass Sie Ihren Thermostat auf die für Sie angenehmste Temperatur einstellen sollten. Was sollte ich meinen Thermostat auf Honeywell-Thermostat einstellenWarum haben Sie eine Klimaanlage oder einen Ofen, wenn Sie die ganze Zeit heiß oder kalt sind? Das ist eine Art Niederlage für den Zweck.
Jedoch haben die meisten Leute einen Temperaturbereich, der für sie am bequemsten ist, nicht eine magische Zahl. So bespricht dieser Artikel die kosteneffektivsten Temperaturbereiche, um Ihren Thermostat an zu halten, und hält Sie bequem beim Speichern Sie Geld dieses Jahr.

Auf welche Temperatur soll ich meinen Thermostat im Sommer einstellen?
Wenn Sie dieses lesen, dann sind Sie mehr als wahrscheinlich betroffen mit, welcher Temperatur, zum Ihres Thermostats auf im Sommer einzustellen, aber wir adressieren auch Winterheizung Einstellung im folgenden Abschnitt. Energieeffizienz ist ein vielschichtiges Thema, und es ist wichtig für Sie zu verstehen, dass, wenn Sie alles andere vergessen, was Sie in diesem Artikel lesen, denken Sie daran, dass die Temperatur, auf die Sie Ihren Thermostaten einstellen, nur ein Faktor ist, der Ihnen hilft, Geld zu sparen. Andere, zum eines Blickes an zu nehmen sind, welche Größe Ihre Klimaanlage ist, sowie einige andere Sachen.

Hier sind ein paar Artikel, die ich empfehlen würde, um Ihnen den Einstieg zu erleichtern:

Beste Jahreszeit für den Kauf einer Klimaanlage
Welche Größe zentrale Klimaanlage ist die richtige für mein Haus?
So senken Sie Ihre Stromrechnung im Sommer
Welche Temperatur soll ich meinen Thermostat auf hvac einstellen?
Energieverbrauch je nach Gerät

In den meisten US-Häusern sind über 40 % der Stromrechnung eines Haushalts auf Klimaanlagen und Heizung zurückzuführen, und in Santa Clarita, Kalifornien und anderen trockenen Klimazonen kann sie über 50 % betragen. Und es sind nicht nur die Häuser, die die Schuldigen sind. PG&E schätzt, dass dies auch für gewerbliche Gebäude gilt (PG&E – HVAC Energy Consumption).

Tatsache: Die ideale Tagestemperatur Komfort-Bereich für die meisten Amerikaner ist zwischen 70 und 75 Grad Fahrenheit.

Daher ist die Einstellung Ihres Thermostats auf die höchste Temperatur in diesem Bereich während der Sommermonate der Schlüssel zur Senkung der Energiekosten. Stellen Sie Ihren Thermostat auf 75, wenn Sie damit umgehen können, oder noch höher, wenn er bequem ist, aber opfern Sie nicht Ihren Komfort. Laut Direct Energy sollten Sie Ihren Thermostat im Sommer auf 78 Grad einstellen, aber zu diesem Zeitpunkt, warum sollten Sie sich dann auch noch darum kümmern, eine Klimaanlage zu haben? Denken Sie daran, dass das auf dem Energieverbrauch basiert, nicht auf dem Komfortlevel, der der Zweck ist, eine Klimaanlage zu haben, nach meiner nicht ganz so bescheidenen Meinung.

Tatsache: Nachts fällt der ideale Temperatur-Komfortbereich für Amerikaner auf 65 bis 72 Grad Fahrenheit (oder etwa 87 Grad, wenn Sie meine Frau sind).

Zögern Sie nicht, Ihren Thermostat nachts zu senken, denn Ihre Klimaanlage arbeitet nachts weniger als tagsüber, da die Außentemperaturen niedriger sind und die Sonne nicht mehr in Ihr Haus eindringt, was zu einer Strahlungsheizung führt.

auf welche Temperatur soll ich meinen Thermostat im Sommer einstellen?
Home Elektrizität Verbrauch

Wie Sie sehen können, obwohl die heißeste Zeit des Tages außerhalb Ihres Hauses von 1-3PM ist, bis diese Hitze die Isolierung Ihres Hauses durchdringt, ist es wirklich zwischen 3 und 7pm, dass Ihr Haus seinen Spitzenenergieverbrauch erfährt. Dies ist wichtig, um zu verstehen, auf welche Temperatur Ihr Thermostat im Sommer eingestellt werden soll.

Hier ist ein Tipp von den Profis, den Sie wahrscheinlich nicht wussten: Jeder Grad an Temperatur, den Sie im Sommer anheben, entspricht etwa einer 1%igen Änderung Ihrer Stromrechnung.

Auf welche Temperatur soll ich meinen Thermostat im Winter einstellen?
Der Winter, wie Sie sich vorstellen können, erfordert die entgegengesetzte Annäherung vom Sommer, also stellen Sie die Temperatur auf Ihrem Thermostat niedriger im Winter ein, um Energie zu gewinnen. Der Energieverbrauch ist in Südkalifornien in den Wintermonaten um ca. 30% gesunken, aber für diejenigen unter Ihnen, die in Kalifornien leben.

Empfohlene Thermostateinstellungen für Wohnkomfort

Das Heiz- und Kühlsystem Ihres Hauses sollte Komfort und Bequemlichkeit für Ihr Wohnraumklima bieten. Heute sind viele Hausbesitzer besorgt über die Kontrolle ihrer Energiebudgets und Nutzung, während sie immer noch den Komfort, den sie sich wünschen, im Haus beibehalten.

Eine einfache Lösung für die Verwaltung Ihres Heiz- und Kühlsystems besteht darin, Ihre Thermostateinstellungen entsprechend Ihren Gewohnheiten und Vorlieben anzupassen. Überlegen Sie sich: „Welche Temperatureinstellungen bieten Ihnen persönlichen Komfort und Kosteneffizienz?

Hier besprechen wir die empfohlenen Thermostateinstellungen, die für die meisten Menschen einen angemessenen Komfort bieten und sicher sind, dass Sie Geld für Ihre Stromrechnungen sparen.

Empfohlene Thermostateinstellungen
Während des warmen Wetters wird generell empfohlen, dass Sie das Kühlsystem Ihres Hauses auf 78 Grad Fahrenheit einstellen, wenn Sie zu Hause sind. Wenn Sie aus dem Haus für vier oder mehr Stunden heraus sein werden, erwägen Sie, die Einstellung zu erhöhen, also kommt das Kühlsystem nur an, wenn die Temperatur 88 Grad Fahrenheit übersteigt.

Es wird geschätzt, dass für jeden Grad höher, den Sie Ihren Thermostat über 78 Grad Fahrenheit in den Sommermonaten einstellen, konnten Sie ungefähr sechs bis acht Prozent weg von Ihrer Hauptenergierechnung, pro Grad speichern.

Also, halten Sie Ihre Temperatur zu Hause etwas höher und mit den besten Einstellungen für Frühling und Sommer kann letztendlich helfen, sparen Sie Geld.

Später in diesem Artikel geben wir einen Überblick über die Vorteile der Installation eines Programmierthermostaten, um Ihren Thermostaten den ganzen Tag über einfach zu verwalten.

Im Winter können Sie Energie sparen und Ihre Kosten in Schach halten, indem Sie Ihren Thermostat auf 68 Grad Fahrenheit halten, während Sie tagsüber zu Hause sind.

Energy.gov berichtet, dass das Drehen Ihres Thermostats um 10 bis 15 Grad für 8 Stunden pro Tag Ihnen helfen wird, eine Reduzierung des Energieverbrauchs von 5 bis 15 Prozent pro Jahr auf Ihrer Rechnung zu sehen.

Abhängig von den persönlichen Komfortpräferenzen Ihrer Familie, ist eine Idee, die Sie in Betracht ziehen können, das Absenken des Thermostats in der Nacht, während Sie schlafen. Viele Menschen empfinden es als angenehm, in einer kühleren Umgebung zu schlafen, während sie mit Winterdecken die Wärme regulieren.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Raumluftfeuchtigkeit eine Rolle für den Komfort der Luft in Ihrem Zuhause spielt. Lesen Sie hier, wie Sie die Luftfeuchtigkeit in Ihrem Zuhause regeln können, um den gewünschten Komfort zu erreichen.

Brauchen Sie Hilfe bei der Suche nach dem perfekten Thermostat für Ihr Zuhause? Sehen Sie sich unsere Produkte an.

Lösung: Ein programmierbarer Thermostat
Durch die Installation eines programmierbaren Thermostats in Ihrem Haus können Sie ein geplantes Heiz- und Kühlprogramm ausführen, ohne sich daran erinnern zu müssen, Ihre Einstellungen den ganzen Tag über manuell zu ändern.

Die meisten programmierbaren Thermostate sind in der Lage, die Temperatur in Ihrem Haus bis zu sechs oder mehr Mal pro Tag automatisch anzupassen. Sie können die automatischen Einstellungen auch jederzeit manuell übersteuern, ohne die tägliche oder wöchentliche Programmierung zu unterbrechen.

Ein programmierbarer Thermostat bietet eine solche Benutzerfreundlichkeit, dass es einfach ist, die Temperatur in Ihrem Zuhause zu senken, während Sie schlafen oder tagsüber, wenn Sie bei der Arbeit sind.

In den Sommermonaten kann die Erhöhung der Kühltemperatur Ihres Hauses auf über 78 Grad Fahrenheit für acht Stunden pro Tag – ein typischer Arbeitstag – wirklich einen Unterschied in Ihren Stromrechnungen ausmachen.

Bei der Programmierung Ihres Thermostats berücksichtigen Sie einfach Ihren Tagesablauf, im Winter schlafen Sie gerne in einem kühlen Haus? Wenn Sie Ihren Hauskühler nachts mögen, stellen Sie Ihren Thermostat auf eine niedrigere Einstellung etwa eine Stunde vor dem Schlafengehen ein, damit das Haus anfängt, sich abzukühlen. Vor dem Aufwachen sollten Sie den Thermostat so einstellen, dass die Wärme etwa zwei Stunden vor dem eigentlichen Aufstehen eintritt, damit das Haus schön warm ist.

Sie sollten auch erwägen, den Thermostat zu justieren, wann immer Ihr Haus für vier oder mehr Stunden pro Tag frei ist. Gewöhnlich kann die Einstellung der Temperaturen von 5 – 8 Grad (unten im Winter, oben im Sommer) helfen, Energie zu sparen, wenn Sie für mehrere Stunden von zu Hause weg sein werden.

Hier sind ein paar Tipps und Vorteile eines programmierbaren Thermostaten von Energy Star:

Installieren Sie Ihren Thermostaten nicht in der Nähe von Heizungs- oder Kühlregistern, Geräten,
Beleuchtung, Türen, Kamine, Oberlichter und Fenster sowie Bereiche, die von den Kunden mit
direktes Sonnenlicht oder Zugluft. Innenwände sind am besten.
Halten Sie den Thermostat über einen längeren Zeitraum auf energiesparende Temperaturen eingestellt,
wie z.B. tagsüber, wenn niemand zu Hause ist und zur Schlafenszeit.
Stellen Sie den „hold“-Knopf auf eine konstante Energiespartemperatur während des Fahrens ein.
für das Wochenende oder in den Ferien.
Wechseln Sie Ihre Batterien jedes Jahr, wenn Ihr programmierbarer Thermostat mit einem
Batterien. Einige Geräte zeigen an, wann die Batterien gewechselt werden müssen.
Weitere Vorteile der Verwendung eines programmierbaren Thermostaten finden Sie im Energy Star-Leitfaden für energieeffizientes Heizen und Kühlen.

Persönlicher Wohnkomfort
Das Komfortniveau eines Hauses wird durch die Bewohner des Hauses bestimmt.

Bei der Bewertung Ihrer Einstellungen sollten Sie berücksichtigen: „Welche Raumtemperatur wird meiner Familie und meinen Mitmenschen persönlichen Komfort bieten?

WELCHE MOBILEN KLIMAGERÄTE SIND DIE BESTEN 2017

Immer mehr Hitzegeplagte suchen Erlösung durch mobile Klimageräte. Diese sind unkompliziert, leicht zu bedienen und sogar preiswert Allerdings gibt es inzwischen sehr viele verschiedene Modelle von unterschiedlichen Herstellern. Und sie alle haben ihre Stärken und Schwächen.

Wenn der Ventialtor nicht mehr ausreicht braucht man ein Klimagerät

Das Wichtigste bei einer mobilen Klimaanlage

Zentral ist wesentlich eine Sache: Die Klimaanlage muss den Raum richtig kühlen können. Das sollte selbstverständlich sein, allerdings gibt es auch Modelle, die das nicht oder nur in einem sehr geringen Maße leisten können. Um sich möglichen Ärger zu ersparen, ist es deswegen auf jeden Fall ratsam, sich gut zu informieren und die diverse Testsieger im Auge zu behalten.
Allgemein sollte man auf Folgendes achten:

  1. Kühlleistung: je nach Größe des zu kühlenden Raumes, am besten mindestens 2 kW bzw. 7000 BTU/h
  2. Stromverbrauch: am besten ab Energieeffiziensklasse A
  3. Lautstärke: 55- 65 dB sind normal.
  4. der Preis: zwischen 200 und 1500 Euro kann eine gute mobile Klimaanlage kosten.

Das sind die Test Sieger 2017

Spitzenreiter sind verschiedene Modelle des Herstellers De’Longhi: PAC N81 (Kühlleistung: 2,4 kW/9.800 BTU/h) und PAC AN 97 silent (2,7 kW/10.700 BTU/h) sind Testsieger bei verschiedenen Portalen. Beide Modelle erfüllen ihre Aufgabe und gelten mit der Energieeffizienzklasse A als ausreichend energieeffizient. Der PAC N81 ist für Räume bis zu 80 m³ und der PAC AN 97 bis zu 95 m³ geeignet. Das neuere Modell ist also etwas leistungsstärker und für größere Räume geeignet. Preislich besteht je nach Angebot nur ein geringer Unterschied, wobei die Spanne von etwa 440 bis knapp 700 Euro reicht.

Bereits ab 300 Euro ist der Trotec PAC 2000 E (2,1 kW / 7.200 BTU/h) zu haben, der auch gut abgeschnitten hat. Auch dieses Gerät erfüllt seinen Zweck und hat ebenfalls Energieeffizienzklasse A. Es kann Räume mit einer Größe von bis zu 65 m³ kühlen.

Ebenfalls ab 300 Euro bekommt man das Comfee MPS1-07CRN1-ERP ( 2,1 kW/ 7000 BTU/h) mit Energieeffizienzklasse A. Dieses Gerät kann Räume bis zu 60m³ zuverlässig kühlen.

Während die beiden letzten Modelle vor allem durch den günstigen Preis punkten, tut es der Stiebel Eltron ACP für knapp 900 Euro durch seinen hoben Bedienungskomfort, viele Extras und einer vergleichsweise geringen Lautstärke von 43 dB.

Die Qual der Wahl beim Kauf der Klimageräte

Wichtig ist es, dass die Größe des zu kühlenden Raumes berücksichtigt wird. Dazu sollte am besten die Größe in m³ ermittelt werden und dann ein entsprechendes Klimagerät gewählt werden. Bei den hier präsentierten mobilen Klimaanlagen handelt es sich um die ersten drei Testsieger von verschiedenen Tests 2017. Sie alle erfüllen den grundsätzlichen Zweck je nach Raumgröße und unterscheiden sich hinsichtlich ihrer Extras, Lautstärke und des Preises.

WARUM SICH DER VERGLEICH VON MIKROFASERHANDTÜCHERN VOR DEM KAUF LOHNT

Die besten Mikrofaserhandtücher für den eigenen Gebrauch finden

An Handtücher werden heute hohe Ansprüche gestellt. Hautfreundlich und saugfähig wünscht man sich die Handtücher und auch Pflegeleichtigkeit gehört zu den wichtigsten Eigenschaften. Schon seit einiger Zeit hat das beliebte Frottee Handtuch Konkurrenz bekommen. Mikrofaserhandtücher erfreuen sich zunehmender Beliebtheit und punkten mit einer Reihe von positiven Eigenschaften, bei denen herkömmliche Handtücher oft nicht mithalten können. Trotzdem sollte man auch bei diesen Handtüchern beim Kauf kritisch sein und die einzelnen Angebote genau vergleichen, bevor man sich für das eine oder andere Modell entscheidet. Auf diese Weise kann man ausgezeichnete Qualität zum günstigen Preis erhalten. Besonders lohnt es sich auch, zu überlegen, zu welchem Zweck man das Mikrofaserhandtuch einsetzen möchte, um die beste Wahl zu treffen.

Die richtige Größe wählen

Wie auch andere Handtücher werden Mikrofaserhandtücher in verschiedenen Größen angeboten. Möchte man das Handtuch zum Sport oder als Badetuch für den Urlaub kaufen, so lohnt es sich, eine Entscheidung für die XL Version zu treffen. Mit Größen von 110 x 175 oder 90 x 180 bieten diese Handtücher am Strand und in der Sauna viel Komfort. Die Mikrofaserhandtücher sind sehr leicht und lassen sich auch klein zusammenlegen, so dass sie gut im Reisegepäck oder der Sporttasche transportiert werden können. Deshalb kann man sich den Luxus eines großen Handtuchs auch ruhig leisten. Für den Gebrauch zu Hause kann man durchaus auch kleinere Handtücher wählen, da die Mikrofasern eine große Saugfähigkeit besitzen und daher effizient trocknen.

Die besten Mikrofaserhandtücher für die Reise

Mikrofaserhandtücher sind generell ideal für Reisen geeignet. Selbst ein großes Strandlaken wiegt kaum mehr als 100 Gramm, so dass man sogar im Fluggepäck für die ganze Familie Strandhandtücher transportieren kann. Es gibt einige Unterschiede bei der Verpackung der Handtücher. Einige Modelle werden in kleinen Taschen geliefert, in denen sie flach zusammengelegt perfekt transportiert werden können. Besonders praktisch sind die Handtücher, die in einer Poly-Netz Tasche geliefert werden. Diese Taschen sorgen nicht nur für Ordnung, sondern lassen gleichzeitig auch Luft an das Handtuch. Bei anderen Marken sind die Handtücher in ihrer Tasche als Rolle verstaut. Das ist weniger Praktisch, weil diese Aufbewahrungsform mehr Platz im Koffer einnimmt.
Mikrofaserhandtücher werden in einer großen Anzahl von Farben angeboten. Für die Urlaubsreise an den Strand empfiehlt es sich, helle Farben zu wählen. Dunkle Handtücher werden durch die Sonneneinstrahlung schnell aufgehitzt und sind deshalb weniger angenehm zum darauf Liegen, als helle Versionen.
Mehr auf dem Ratgeber Mikrofaser-Handtuch.com.

Auf Verarbeitungsqualität und Saugfähigkeit achten

Einer der großen Vorteile von Mikrofaserhandtüchern besteht in der Tatsache, dass sie extrem saugfähig sind. Die Saugkraft ist jedoch davon abhängig, wie eng und fein die einzelnen Fasern mit einander verwebt sind. Deshalb haben einige Handtücher auch deutlich mehr Saugkraft, als andere. Aus diesem Grund ist es wichtig, in der Artikelbeschreibung auf die Saugkraft zu achten und sich auch im Vergleichstest über die diesbezüglichen Eigenschaften der Mikrofaserhandtücher zu informieren. In der Regel kann man davon ausgehen, das Qualitätshandtücher renommierter Marken über eine höhere Saugkraft verfügen, als Billigangebote. Mit einem saugfähigen Mikrofaserhandtuch kann man auch langes Haar nach dem baden im Nu trocknen. Ein gutes Handtuch kann annähernd 400 Prozent seines Eigengewichts in Feuchtigkeit aufnehmen. Danach lassen sich die Mikrofaserhandtücher leicht auswringen und trocknen in kürzester Zeit. Deshalb sind Mikrofaserhandtücher auch besonders Hygienisch und der Geruch von feuchten Handtüchern, der im Urlaub besonders den herkömmlichen Strandhandtüchern schnell anhaftet, bleibt gänzlich aus.
Bei der Verarbeitung empfiehlt es sich besonders auf die Umsäumung der Handtücher zu achten. Ein fester, sauber ausgeführter Saum mit gut genähten Ecken macht das Handtuch auch bei vielen Wäschen einfach haltbarer. Wer eine gute Kaufentscheidung trifft, kann das Mikrofaserhandtuch über Jahre hinaus einsetzen.

Gute Waschbarkeit ist wichtig

Handtücher hält man gerne hygienisch sauber und dabei machen die Modelle aus Mikrofaser keinen Unterschied. Obwohl die meisten Mikrofaserhandtücher anti-bakteriell sind, ist ein gründliches Waschen natürlich immer wieder von Wichtigkeit. Fast alle der Mikrofaserhandtücher sind problemlos in der Waschmaschine waschbar. Es lohnt sich jedoch, auf die Waschtemperatur zu achten. Während man manche Modelle im großen Waschprogramm bei 60 Grad gründlich waschen kann, eignen sich andere nur zur Wäsche bei 40 Grad.

Individueller Chic für das Badezimmer

Wer Mikrofaserhandtücher für das Badezimmer zu Hause benutzen möchte, sollte sich für eine Marke entscheiden, die eine große Farbauswahl im Angebot hat. In fröhlichen, modernen Farben können auch die Mikrofaserhandtücher passend zur Badezimmer Einrichtung ausgewählt werden und wirken elegant und geschmackvoll, auch wenn ihnen der Flausch von Frottee fehlt.

Fazit

Mikrofaserhandtücher zeichnen sich durch zukunftsweisende Technologie aus und sind besonders praktisch. Im Vergleich sollte man sich einmal über die unterschiedlichen Eigenschaften der einzelnen Modelle, die im Handel erhältlich sind, orientieren. So kann man ein modernes Handtuch zum guten Preis kaufen, das haltbar und funktionell ist.

ONLINE VERKAUFSDIENSTE WERDEN IMMER BELIEBTER

Die online Verkaufsdienste sind eine moderne Alternative das Nötige durch ein Paar Clicks zu kaufen. Dies ist eine einfache und unkomplizierte Möglichkeit den gewünschten Artikel zu kaufen, ohne das Haus zu verlassen. Seit dem Durchbruch des online Handels wurde ein Anstieg der Verkaufsdienste bemerkt.

Die potenziellen Käufer genießen den Vorteil, dass sie sich ein breites Angebot der Produkte auf einem Platz anschauen. Dabei können sie die Preise und Leistungen der Produkte mit anderen Produkten vergleichen. Diese Vorgehensweise bezweckt, dass das beste Angebot ergattert wird. Bei dem Vergleich kann der Verbraucher Geld sparen, weil er die Preise verschiedener Anbieter schneller vergleichen kann. Dies ist nicht der Fall, wenn es um den traditionellen Handel geht. Die beliebte Form des Einkaufs hat den Vorteil, dass bei dem Kauf keine wertvolle Zeit verloren wird. Die Käufer schauen sich online um, ohne Zeit bei dem Gang zum Laden zu verschwenden. Gerade deswegen bietet sich eine Vielzahl der Handys durch die online Verkaufsdienste an. Die Merkmale der Handys, die zum Verkauf stehen, können unkompliziert betrachtet werden und man kann sich als potenzieller Käufer einen Eindruck über die Geräte machen. Solche Produkte werden auf eine spezielle Art präsentiert, sodass der Interessent einen subjektiven Eindruck bekommt. Mehr zu dem Thema gibt es auch im Artikel der FAZ Online.

Zu den Vorteilen des online Verkaufsdienstes gehören diese Merkmale:

  • Viel Zeit wird gespart
  • Der Gang von einem Laden zum anderen wird erspart
  • Bei dem Kauf entsteht kein Druck auf den Kunden
  • Die potenziellen Käufer können einen subjektiven Eindruck machen
  • Das Gerät kann auf verschiedene Weise betrachtet werden (3D Einblick, Animation, Video, Foto, Text mit technischen Details oder gesprochener Text)
  • Die Preise vieler Anbieter können in der gleichen Zeit schnell und in Ruhe verglichen werden
  • Die Daten und Sortiment der Produkte können immer wieder aktualisiert werden
  • Die Bestellung erfolgt durch ein paar Mausklicks
  • Der Verkaufsdienst kann einfach benutzt werden

Der kurze Weg zu einem Produkt im online Verkaufsdienst

Mit solchen Voraussetzungen kann sich der Verbraucher auf einen angenehmen Kauf eines Handys oder eines anderes Produktes freuen. Ein 3D Einblick oder die Video Präsentation sind mit einem Besuch des Geschäfts vergleichbar. Auf diese Weise kann der potenzielle Käufer von jeder Seite das Gerät begutachten und zudem noch eine Spezifikation des Gerätes durchlesen. Zu dem Informationsangebot werden Testberichte, Erfahrungsberichte angeboten, die die Wahl des Produktes, zum Beispiel eines Handys, einfacher machen.

Die kostengünstige Alternative

Ein online Geschäft ist eine kostengünstigere Alternative zu einem Geschäft zwischen vier Wänden, die viele Verkäufer nutzen. Die Verkäufer ersparen sich die Kosten der Miete, der Rechnungen für Strom, Heizung und den Lohn für Mitarbeiter, die eingestellt werden müssten. Von solchen Einsparungen kann auch der Kunde profitieren, weil in den meisten Fällen die Preise der Produkte bei solchen Einsparungen gesenkt werden. Die Kunden können bei dieser Art des Handels auch zusätzlich eine spezielle Serviceleistung genießen. Somit macht sich der online Verkaufsdienst sehr beliebt bei den Kunden, da sie das ersparte Geld in andere Dinge investieren können.

KOPFHÖRER-TEST: DER PERFEKTE KOPFHÖRER FÜR GAMER

Wer viel am Computer oder der Konsole spielt, wird früher oder später vor der Entscheidung stehen, welchen Kopfhörer er sich dazu anschaffen soll. Schließlich macht das Spiel mit Kopfhörer besonders viel Spaß und es gibt weniger Umgebungsgeräusche und sonstige akustischen Störungen, die von außen an den Spieler herandringen.

Doch was unterscheidet einen guten Kopfhörer für Gamer von einem herkömmlichen Kopfhörermodell?

Insbesondere bei Multiplayer-Spielen und Rollenspielen im Internet ist heute der Einsatz eines Kopfhörers unabdingbar. Meist kommen dabei Modelle zum Einsatz, die auch über ein integriertes Mikrofon verfügen, so dass Sie mit Ihren Mitspielern problemlos kommunizieren können. Man spricht dabei auch von sogenannten Headsets. Damit bezeichnet man die Kombination aus einem Kopfhörer und einem Mikrofon.

Welche Kriterien sind bei einem Kopfhörer für Gamer wichtig?

Es kommt hierbei insbesondere auf eine vielseitige Einsetzbarkeit an. Das bedeutet konkret: Der Kopfhörer muss in vielen Bereichen gute Leistungen bieten, sowohl hinsichtlich des Klangs als auch bei der Qualität des Mikrofons usw. Zudem muss ein Kopfhörer für Gamer unbedingt einen bequemen Sitz bieten. Meist werden solche Modelle über viele Stunden getragen. In diesem Fall wäre es fatal, wenn der Kopfhörer durch einen unbequemen Sitz, ein zu hohes Gewicht oder ungeeignete Materialien Druckstellen hinterlässt bzw. Kopf- und Nackenschmerzen verursacht. Gerade für Spieler ist es also extrem wichtig, einen Kopfhörer aus hochwertigen Materialien und mit bequemem Sitz zu wählen.Die Klangqualität ist zwar auch wichtig, jedoch besitzt sie nicht die Wichtigkeit wie ein Kopfhörer, der ausschließlich zum Musikgenuss eingesetzt werden soll. Zudem ist die Aufteilung der verschiedenen Frequenzen und Tonarten bei für Spieler geeigneten Kopfhörern oft etwas anders gelagert als bei reinen Musikkopfhörern. So spielen beispielsweise die Höhen bei Computerspielen eine geringere Rolle als die Bässe. Daher sind Kopfhörer für Gamer oft etwas bassbetonter ausgelegt. Es gibt sogar 3D Kopfhörer. Ob diese etwas taugen wird in einschlägigen Foren diskutiert.

In verschiedenen Medien werden immer wieder Kopfhörer bzw. Headsets für Gamer getestet. Solche Tests können eine gute Orientierungshilfe für den Kauf bieten, schließlich werden hier speziell die Kriterien überprüft, welche Spielern bei einem Kopfhörer besonders wichtig sind.

Dazu zählt übrigens auch der Raumklang. Moderne Spiele verfügen oftmals über eine grandiose Grafik in 3-D. Und auch der Klang soll dieser Grafik in nichts nachstehen, wofür digitale Raumklangsysteme schon bei der Konzeption der Spiele zum Einsatz kommen. Allerdings gelingt die eindrucksvolle Wiedergabe nur dann, wenn auch der Kopfhörer dafür bestmöglich gerüstet ist. Achten Sie also darauf, ein Modell zu wählen, das den sogenannten Surround-Sound wiedergeben kann, bzw. mit einem entsprechenden Modul ausgestattet ist.

Besonders wichtig ist der perfekte Raumklang für Spiele, bei denen sich der Spieler anhand des Klangs im Spiel orientieren muss. Dies ist beispielsweise bei den beliebten First-Position-Shootern der Fall. Hier muss der Spieler stets wissen, ob ein Angriff auf seine Spielfigur von vorne, von hinten oder von der Seite kommt. Nur durch einen guten Raumklang kann ihm das gelingen.

Etwas weniger wichtig ist die Qualität des Mikrofons. Es dient in der Regel lediglich dazu, sich mit den Mitspielern zu unterhalten. Trotzdem sollten die Sprachsignale in annehmbarer Qualität und verzerrungsfrei wiedergegeben werden, ansonsten können sich nach einiger Zeit des Spielens Kopfschmerzen einstellen.

Fazit

Ein perfekter Kopfhörer für Gamer muss vieles können. Er muss einen sehr guten Klang bieten, am besten mit eingebautem Surround-Sound-Modul, idealerweise ein Mikrofon besitzen und dazu noch bequem sein. Hier ist ein genauer Vergleich wichtig, um das wirklich passende Modell zu finden.